Bänker beim Basteln

Raiffeisen-Azubis im "Weihnachtszauber"

Quelle: Hubert Süß, Ostbayern-Kurier

Schwandorf. Dieser Tage verlassen Daniel Seger, Julia Doblinger, Katja Spinnler, Vanessa Kiesl und Niklas Köhler immer wieder ihren Ausbildungsplatz bei der Raiffeisenbank-Hauptgeschäftsstelle am Marktplatz und machen sich auf nach Krondorf. Ihr Ziel: Der Kindergarten St. Anna, den der eine oder andere der jungen Bänker noch aus eigener Erfahrung kennt. Ihre Mission: Der „Raiffeisenbank Weihnachtszauber“.

Die angehenden Bankkaufleute im Alter zwischen 18 und 21 Jahren stammen alle aus dem „Kirchturm-Bereich“ der Bank. Als ihnen Ausbildungsleiterin Anne Eckert eröffnete, dass sie ein Azubi-Projekt starten dürften, war für das muntere Quintett schnell klar: „Wir wollen etwas Soziales für die Region machen.“ Den Rest durften die jungen Leute völlig selbständig ausdenken, planen, konzeptionieren - und zuletzt natürlich auch ausführen. Durch die „persönlichen Kontakte“ zum Krondorfer Kindergarten entstand die Idee: „Wir basteln mit den Kindern Weihnachtsschmuck und verkaufen ihn in der Adventszeit vor der Raiffeisenbank am Marktplatz.“

Wie geht man so etwas an? Die Azubis recherchierten erst einmal kräftig, erzählt Julia Doblinger im Gespräch mit dem Ostbayern-Kurier. Insgesamt zogen sich die Vorbereitungen über ein paar Monate. Intern wollte alles besprochen sein, dann natürlich auch zusammen mit dem Kindergarten. Schließlich legten Julia und ihre Kollegen fest, was wann passieren sollte. Und dann ging es, bepackt mit Bastelmaterial, Schere, Kleber und vielem mehr, hinein in die Gruppenstunden. Insgesamt 60 Kinder betreut die Einrichtung im Schwandorfer Ortsteil. Und die können auch sehr junge Erwachsene ganz schön fordern. Gut für Julia, dass sie vor der Bank-Ausbildung einmal ein Kindergarten-Praktikum absolviert hatte...

In jedem Fall geben sich alle Beteiligten große Mühe, und die Ergebnisse können sich sehen lassen. „Hauptsächlich machen wir Sachen zum Aufhängen für den Christbaum“, sagt Julia. Da entstehen liebevoll verzierte Kugeln, Engerln und vieles mehr, aber auch Teelichter und andere Deko-Elemente.

Am 30.11. und 1.12. von 12 bis 19 Uhr sowie zwischen dem 4. und 8. Dezember jeweils von 12 bis 18 Uhr bieten die Azubis die Werke zusammen mit Kinder-Glühwein vor der Bank zum Verkauf an, während parallel dazu der Weihnachtsmarkt am Marktplatz läuft. Den kompletten Erlös wollen die fünf Azubis dann dem Kindergarten in Krondorf spenden.