3.550 Euro Spenden für Vereine

Gewinnsparer bestimmen bei der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau eG selbst wer unterstützt wird.

Schwandorf. Strahlende Gesichter gab es am 20.02.2017 im Sitzungssaal der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau eG. Vorstandsmitglied Thomas Stalla hieß Vertreter kultureller, sozialer und sportlicher Institutionen herzlich willkommen und übergab Spenden in Höhe von insgesamt 3.550 Euro.

Der Spendenbetrag stammt aus dem Reinertrag der Gewinnsparlose. Gewinnsparen ist eine Kombination aus Sparen, Gewinnen und Helfen. Der Lospreis von 5 Euro setzt sich zusammen aus einem Sparbeitrag in Höhe von 4 Euro sowie dem Auslosungsbeitrag in Höhe von 1 Euro. Der über das Jahr erzielte Sparbeitrag wird am Jahresende den Konten gutgeschrieben. Je mehr Gewinnsparlose an der Ziehung teilnehmen, desto höher ist auch der sogenannte Reinertrag, der zur Spendenvergabe bereitsteht.

Das Besondere bei der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau eG: Nicht die Bank sondern der Losinhaber selbst bestimmt, wem der Spendenanteil zukommen soll. Die Raiffeisenbank Schwandorf-Nitteneu eG unterstützt die ausgewählten Vereine mit bis zu 3 Euro pro Jahr und Los. Der Spendenbetrag errechent sich anteilig ab Datum des Loserwerbs und wird ab einem Gesamtbetrag von 300 Euro ausbezahlt. Mitmachen kann jeder. Das GE-WIN-WIN-WIN-Sparen ist somit eine großartige Möglichkeit, gemeinnützige Vereine und Institutionen einfach, gezielt und nachhaltig zu unterstützen.

Mit Hilfe von Mitgliedern, Freunden und Förderern konnten sich somit folgende Vereine Spenden in Höhe von insgesamt 3.550 Euro sichern:

  • Kneippverein Wackersdorf e.V. -> 300 Euro
  • FFW Wackersdorf e.V. -> 500 Euro
  • FFW Freihöls e.V. -> 550 Euro
  • SV Haselbach e.V. -> 810 Euro
  • Tierschutzverein Stadt- u. Landkreis Schwandorf e.V. -> 1.390 Euro